Schülerlabor "Quantensprung"

Quantensprung - das Schülerlabor vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Kopfbild Quantensprung 2014

Schülerinnen und Schüler bei der Wasseranalytik.

Auf dem Campus des Helmholtz-Zentrum Geesthacht befindet sich seit 2002 das Schülerlabor „Quantensprung“. Seitdem haben über 59.000 Schülerinnen und Schüler mit 4.300 Lehrkräften an über 3.000 Experimentiertagen teilgenommen.

Hier haben die Schüler die Möglichkeit einen kleinen Einblick zu bekommen, was es heißt, als Wissenschaftler zu arbeiten. Die vielfältigen Themen des Schülerlabors spiegeln das Forschungsspektrum des HZG wieder:

  • Erneuerbare Energien - praktisch erfahren
  • Einführung in die Wasseranalytik
  • Küstenforschung: Salz der Meere
  • Eintauchen in die Nanowelt

Mehr dazu finden Sie in unserem Angebot.

Fachkräftemangel entgegenwirken

Über unsere Arbeit wollen wir bei Schülern das Interesse für naturwissenschaftliche Fächer wie Chemie und Physik wecken und stärken und so dem Fachkräftemangel in den MINT-Fächern entgegenwirken. Gleichzeitig ermöglichen wir direkte Einblicke in die moderne technische Arbeitswelt an einem weltweit anerkannten Forschungszentrum.

Alle Versuche erfolgen unter qualifizierter Anleitung eines der Team-Mitglieder des Schülerlabors. Mit unserem Angebot wollen wir sowohl Schüler von allgemein- als auch berufsbildenden Schulen ansprechen. Wir legen Wert auf kleine Gruppen, weshalb die Jugendlichen jeweils in Zweiergruppen ihre Experimente durchführen.

Neben den Angeboten für Schüler bieten wir auch anerkannte Fortbildungen für Lehrer an.

Ansprechpartner Quantensprung Anmeldeformular - Schülerlabor Anmeldung zur Lehrerfortbildung

Initiative "Wissenschaft im Dialog"

Impulsgeber für "Quantensprung" war die bundesweite Initiative "Wissenschaft im Dialog", an der sich große deutsche Forschungseinrichtungen beteiligen. Ziel ist es, das Thema Wissenschaft der Öffentlichkeit zu vermitteln und so das Interesse zu steigern. Einer unserer Beiträge ist das Schülerlabor "Quantensprung".